Gummiextraktion nach E GmBA

Im Rahmen der Korrekturen zu den „Empfehlungen zu Gummimodifizierten Bitumen und Asphalten (E GmBA)“ vom 05/2016 wurde unter anderem festgelegt, dass die Extraktion von Gummimodifizierten Asphalten ausschließlich in speziell dafür geeigneten Anlagen zulässig ist.

- Zur Laborausstattung der Ingenieurgruppe PTM zählt ein spezieller Gummianalysator, der diesen gestellten Anforderungen entspricht -

Die Extraktion von Gummimodifizierten Asphalten ist grundsätzlich im Rahmen von Erstprüfungen oder Kontrollprüfungen zur Bestimmung des löslichen Bindemittelanteils oder zur Bestimmung der Eigenschaften am rückgewonnenen Bindemittel notwendig.

Zusätzlich bietet die Ingenieurgruppe PTM neben weitergehenden Untersuchungen (z.B. Kontrollprüfungen) auch Hilfestellungen bei der Ausschreibung oder der Konzipierungen von Sonderasphalten (z. B. Gummi) an.